Wolfgang Väth, Gründer der VÄTH Motorentechnik GmbH,
begann seine Karriere bei DaimlerBenz in Frankfurt

Umzug nach Hösbach auf das Anwesen der Hitzinger Mühle einer
ehemaligen Getreide-Mühle, die Wolfgang Väth zu einer Motormanufaktur
mit Zylinderschleiferei umfunktionierte. Zylinderblöcke, Kurbelwellen
und Zylinderköpfe sowie Getriebe und Hinterachsen werden vor Ort im
Hause Väth überarbeitet.

Die ersten Tuningmaßnahmen wurden bereits im Jahre 1989 durchgeführt.
Es gibt kaum ein Mercedes-Modell, für das VÄTH keine Leistungssteigerung
anbietet. Vom 450 SLC 5,0 mit Hubraumerweiterung auf 5,6 Liter, bis hin
zum aktuellen AMG GTS sind Leistungssteigerungen mit TÜV-Abnahme
selbstverständlich.

 

Mit der Gründung der VÄTH Automobiltechnik GmbH, ausgegliedert aus der ursprünglichen Motorenschmiede, stellt Tochter Jasmin Ehret-Väth mit Andreas Ehret im Mai 2006 den Tuningbereich von VÄTH auf eigene Füße.